Gemeinsam stark

Verbotsfrist für das Walzen von Grünlandflächen verschoben

Vor Ablauf dieser Frist hat die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) auf der Grundlage der Daten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) erneut geprüft, ob in allen Gebieten in Bayern das Walzen von Grünland im Zeitraum bis einschließlich 01.04.2021 ordnungsgemäß möglich war.

Dabei kam die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) zu dem Ergebnis, dass in folgenden Landkreisen und kreisfreien Städten eine

Verlängerung der Frist bis einschließlich 08.04.2021 aus landwirtschaftlich-fachlicher Sicht notwendig ist:   

  • Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen
  • Landkreis Berchtesgadener Land
  • Landkreis Fürstenfeldbruck
  • Landkreis Garmisch-Partenkirchen
  • Landkreis Landsberg am Lech
  • Landkreis Miesbach
  • Landkreis München
  • Landkreis Rosenheim und kreisfreie Stadt Rosenheim
  • Landkreis Starnberg
  • Landkreis Traunstein
  • Landkreis Weilheim-Schongau

 

Ausgenommen von der abweichenden Gestattung bleiben alle festgesetzten Wiesenbrütergebiete.

Der Mehrfachantrag geht wieder

Ab sofort kann der Mehrfachantrag wieder gestellt werden!

Wir sind bei der Antragsstellung behilflich, vereinbaren Sie einfach einen Termin.

Aufgrund der aktuellen Lage versuchen wir weiterhin, wenn möglich, Termine telefonisch oder online zu vereinbaren.

 

Gerne können wir Ihnen bei der Antragsstellung auch die Vorteile der Ackerschlagkartei "Mein Acker" erklären.

Hier werden die aktuellen Daten des Mehrfachantrages eingespielt. Die Dokumentation kann komfortabel über eine App am Smartphone durchgeführt werden.

 

Einfach fragen, wir helfen gerne weiter

Gülleproben

Ab jetzt sind Probeflaschen für Gülleuntersuchungen bei uns im Büro erhältlich.

Vorallem Landwirte mit Flächen in roten Gebieten, müssen vor der ersten Düngemaßnahme das Ergebnis ihrer Gülleuntersuchung vorliegen haben.

 

In Zusammenarbeit mit dem Labor Uphoff können wir diese Flaschen kostenlos zur Verfügung stellen.

Alle Landwirte können sich  bei uns im Büro die Flaschen abholen, für den Versand zum Labor ist jeder selbst verantwortlich.

Als MR-Mitglied gibt es eine Vergünstigung von bis zu 10,-€ / Probe.

Eine Anleitung zur Probenahme und Versand ist in der Probeflasche beigelegt.